Der UHC Vikinger Götzis wurde im Jahr 1996 von Hannes Bettega gegründet. Hannes leistete ganze Arbeit und so zählte der Verein in seinem 2. Jahr bereits an die 80 Mitglieder. Die Junioren C (10-14 Jahre), nahmen an der offenen Rheintalmeisterschaften teil (Chur, Widnau, Sargans, Zizers, St. Gallen, usw.) und konnten diese auch im 3. Teilnahmejahr gewinnen. Die Junioren A (15-18 Jahre), nahmen ebenfalls an der offenen Rheintalmeisterschaft teil.

Mittlerweile hat es bereits 3 Wechsel an der Spitze gegeben, Waltraud Senoner übernahm den Verein und führte diesen über eine Zeit von 5 Jahren und übergab ihr Amt im September 2006 schließlich an Matthias Frank. Seit 2009 ist Philipp Amann der Obmann des UHC Vikinger Götzis.

Von 2001 bis 2003 gewann die Nachwuchsmannschaft dreimal in Folge die österr. Staatsmeisterschaft bei den Junioren. Götzis steht somit für viel und gute Nachwuchsarbeit im österreichischen Unihockey. Dies belegt auch die aktuelle Zahl von über 40 aktiven Nachwuchsspielern und -spielerinnen. 2004 konnten erstmals 4 Spieler bei einem Trainingslager der Nationalmannschaft teilnehmen und zeigten mit ihren, auch in der Schweiz erlernten, Qualitäten auf.
So kam es dann das 2 von ihnen (Matthias und Philipp Frank), 2005 zu einem Länder-Turnier nach Ungarn eingeladen wurden. Mittlerweile spielt das Herrenteam des UHCVG in der österr. Bundesliga mit und stieg durch den Sieg im Relegationsspiel gegen Wels in den A Pool der Bundesliga auf.
Nachdem die Teilnahme an der Bundesliga wieder einige Jahre ausgesetzt wurde, startete der UHC Vikinger Götzis zusammen mit den HFC Feldkirch Knights als Spielgemeinschaft unter dem Vorarlberger Floorball Verband in der Saison 2012/2013 wieder in der Bundesliga. Im ersten Jahr wurde das Playoff knapp verpasst. In der Saison 2013/14 konnte erstmals der Vizemeistertitel der Österreichischen Bundesliga gewonnen werden. In der Saison 2014/15 wurde zwar das Playoff erreicht, jedoch unterlag man im Halbfinale dem KAC. In der Saison 2015716 wurde eine radikale Umstrukturierung, Verjüngung des Vorarlberg-Kaders und eine Neufokussierung auf die Juniorenspieler vorgenommen. Das Playoff wurde in dieser Saison knapp verpasst.

Das Herrenteam konnte 2012 erstmals den Kleinfeld-Staatsmeistertitel nach Vorarlberg holen und verteidigte den Titel in den Jahren 2013 und 2014 erfolgreich. Seither wird die Kleinfeldstaatsmeisterschaft der Herren leider nicht mehr ausgetragen.

Unihockey wird in Vorarlberg als auch in Österreich immer populärer und einige Schulen haben sich mittlerweile entschlossen diesen Sport auch im Turnunterricht miteinzubinden, da der Spaßfaktor schon bei wenig Erfahrung und Können sehr hoch, Koordination und Teamgeist gefördert, sowie mit viel Laufarbeit verbunden ist.

Impressum